idee

Bei einem Strassenfest sollen/können alle zum Zug kommen. Dort entsteht Freiraum, in dem Menschen zu Wort und in Kontakt kommen, essen, tanzen, musizieren. Von jung bis ganz alt. Von ganz persönlich bis ganz unverbindlich. Die Strasse gemeinsam zu erleben verändert etwas über den Tag selbst hinaus. Wer seine Nachbar/innen kennt, ist glücklicher. Wer mit den “Fremden” in der Strasse spricht, ist weniger misstrauisch. Wer an der Ecke gegrüsst wird, fühlt sich in der Stadt schneller zuhause. 

DAs fest​

Am Samstag, 04. Juli 2020 findet das erste “Y-Fest” an der Greyerz-/ Kyburgstrasse statt. Zwischen 10 und 24 Uhr bieten die Anwohner und 1-2 Externe ein breites Angebot an Verpflegungs- und Unterhaltungsmöglichkeiten für alle Generationen. Eingeladen sind alle Anwohner, deren Familien, Freunde und Bekannte. Das Fest ist aber grundsätzlich ein öffentlicher Anlass, da es auf öffentlichem Boden stattfindet. Die Stadt Bern hat die Bewilligung bereits erteilt.

DAs OK​

Organisiert wird das Fest vom Quartierverein Kursaal und Anwohnern der beiden Strassen. Die Gesamtkoordination übernimmt Daniel Luck (info@y-fest.com).  Unterstützt wird er von mehreren Freiwilligen und Helfern.

autofrei​

Ca. 3 Wochen vor dem Fest werden die Signalisationen der Stadt Bern installiert, die die Anwohner darauf hinweisen, ihre Fahrzeuge bis am Morgen des 04. Juli 2020 (07 Uhr) in eine andere Parkzone zu stellen. Dann beginnt der Aufbau für das Fest. Nach Mitternacht sollten die Parkplätze wieder frei befahrbar sein.

finanzen / Sponsoring​

Mit dem Y-Fest soll der Quartierverein Kursaal keinen Gewinn erwirtschaften. Um die Fixkosten (Bühne, Mobiliar, Strom, etc.) decken zu können, sind wir auf externe Unterstützung angewiesen. Das Fest soll gleichzeitig lokalen Partnern die Möglichkeit geben, sich präsentieren zu können. Hier gehts zum detaillierten Sponsoring-Konzept.

kommunikation​

Über die Website www.y-fest.com wird die Öffentlichkeit in regelmässigen Abständen über das Fest orientiert. Im Februar wurde das “Save-the-date” an alle Anwohner via Flyer verteilt - mit dem Aufruf, sich als Künstler/Standbetreiber/Helfer für das Fest beim OK melden zu können. Die Kommunikation innerhalb des OK verläuft via Whatsapp-Gruppenchat bei dringenden Angelegenheiten. Zudem trifft sich das OK 1x im Monat zum Austausch/Abgleich der verteilten Aufgaben.

weiteres vorgehen​

Ab sofort können sich Interessierte (Künstler/Musiker/Helfer/etc) ihre Ideen einreichen

© 2020 Y-Fest